Freilandkamelien

                                     Blühende Freilandkamelien 2017


Bilder von der Kamelienblüte 2016

Ob es winterharte Kamelien gibt oder nicht, darauf möchten wir nicht näher eingehen. Tatsache ist, dass es Sorten gibt, die auch strengere Fröste gut überstehen.

Unsere Kamelien erhalten dennoch einen Winterschutz. Der Wurzelballen wird mindestens 30 cm mit Laub bedeckt.  Zuvor wird ein Kükendraht um den Ballen gezogen. Er verhindert, dass das Laub wegweht bzw. von Vögeln weggescharrt wird. 

Wir wollen mit dem Winterschutz erreichen, dass der Ballen durch den Frost nicht austrocknet und der Pflanze somit genügend Feuchtigkeit zur Verfügung steht. 






Winterschutz bei "Hagoromo"

 "Hagoromo" verträgt Minus-Grade von weit über 10 Grad. Die folgenden Bilder sollen Beweis für die "Winterhärte"  dieser Sorte sein. 


               12. Januar                              05. Februar  zuvor Minus Grade          08. April   Hagoromo vorne 

                                                                tagsüber 3 Grad, nachts bis 8 Grad                 links

Die aufgegangenen Blüten sind erfroren. Die Blütenknospen haben keinen Schaden genommen. Bis Anfang April hat "Hagoromo" noch geblüht.


    <zurück                                                        Startseite                                               weiter>