Kamelien


Hier stellen wir einige Kamelien aus unserem Garten vor.  Wir haben eine Unterteilung in "winterharte" Sorten (Freilandkamelien) und Sorten ohne bzw. geringer Winterhärte vorgenommen.

 

Wie der Name schon sagt sind die Freilandkamelien  im Garten  gepflanzt und damit ganzjährig den Witterungseinflüssen ausgesetzt

 

Die übrigen Kamelien  stehen im Topf  und  können durchaus Frost bis 3 Grad Minus vertragen. Sie kommen  nur bei Dauerfrost  bzw. höheren Minusgraden ins Kalthaus. Nach Ende der Frostperiode kommen sie wieder nach draußen.

In Winsen kamen diese Kamelien bei Dauerfrost in die kalte Garage. Den Tipp bekamen wir von Peter Fischer.

 

Kamelien nehmen Schaden bzw. gehen ein wenn sie im Winter zu warm stehen. 5 bis 10 Grad  plus ist optimal.

 

 

 


     < zurück                                                          Startseite                                                 weiter>