Anlage des Moorbeetes

 

 

 

2003 wurde der Heidegarten um ein Moorbeet erweitert.

 

Eine ausgehobene Grube wurde mit Teichfolie ausgelegt und über 100 Stück 10-Litereimer – mit einem Loch im Boden versehen – kopfüber auf die Folie gestellt.

 

Die Eimer dienen als Wasserspeicher und verhindern ein Austrocknen des Moorbeetes.





Anschließend wurde der Torf eingebracht und die Fläche bewässert





und die ersten Pflanzen sind gesetzt.

      <zurück                                                        Startseite                                      weiter>