2018 hatten wir an 3 Tagen unseren Garten für Besucher geöffnet.

 

Voraussichtlich werden wir auch 2019 wieder unseren Garten für Interessierte öffnen.

 

Anfang des nächsten Jahres werden wir dann die Termine bekannt geben. 

                  

 



Gartenbilder

                                           2. Aprilwoche. Der Frühling kommt.

Die Japanische Maien-Kirsche (Prunus yedoensis) und die Baum-Magnolie (Magnolia kobus) stehen in voller Blüte.

Frühjahrsblüher und  Freilandkamelien beginnen zu blühen

 

 

 

 

Magnolia kobus


Frühjahrsanfang . Die Kamelien kommen aus dem Winterquartier 

                                            Mitte März

Die ersten Freilandkamelien blühen. Auch die Strauchpaeonien setzen Knospen an.

Jetzt kehrt noch einmal der Winter zurück. In den nächsten Nächten ist mit starken Frösten zu rechnen.

 

 

 

Baumkletterer beseitigen den Sturmschaden

 

 

 

Es hat viel Luft gegeben

Mitte Februar hält der Winter noch einmal Einzug. Der Teich ist teilweise mit Eis bedeckt. Aber die Frühlingsboten sind schon da. Auch einige Kamelien haben schon Blütenknospen entwickelt. 

Gut erholt und gut gelaunt vom Urlaub auf Teneriffa erwartete uns daheim ein böse Überraschung. 

 

Eine der beiden stattlichen Lärchen hat dem starken Sturm nicht standgehalten und sich jetzt in der anderen Lärche verfangen.

Der aufgeweichte Boden durch die Niederschläge im Dezember und Anfang Januar haben vermutlich dem Baum die Standfestigkeit genommen.




Bilder des letzten Jahres

 

Das leuchtende rot des Rhododendron TAURUS ist ein echter Hingucker. 

Da er nicht weit von der Straße entfernt steht, bleiben viele Menschen stehen und bewundern ihn.

Hoffentlich gibt es keinen Spätfrost mehr, denn dann ist die Herrlichkeit sofort vorbei.

Anfang April stehen die Baum-Magnolie (Magnolia kobus)  und die Japanische Maien-Kirsche (Prunus yedoensis) in voller Blüte. 

Nach den im Kalthaus überwinterten Kamelien hat jetzt auch bei den im Freiland wachsenden Kamelien die Blütezeit begonnen.  Die ersten der im Kalthaus überwinterten Kamelien haben schon ausgeblüht.

 

 

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

Im Garten hält der Frühling Einzug. Die Vorfrühlingsalpenrose steht in voller Blüte, vereinzelte Kamelienblüten sind zu sehen und auch der Winter-Jasmin blüht noch herrlich.

Mitte Januar bedeckt Raureif  Bäume und Sträucher. Die Minustemperaturen der letzten Tage lagen tagsüber und nachts zwischen 5 und 7 Grad. 

Auf dem letzten Bild kann man die verfrorenen Blüten des Winter-Jasmin sehen.

Auch jetzt verhindert die Belüftung ein vollständiges Zufrieren des Teiches.

Der Winter-Jasmin (Jaminum nudiflorum) steht Anfang Januar aufgrund der milden Witterung in voller Blüte. Schon Mitte Dezember gingen einige Blüten auf. 

Wenn es stark friert, verfrieren die geöffneten Blüten und bei milden Temperaturen öffnen sich neue Blütenknospen.

Die Stinkende Nieswurz (Helleborus foeditus) und  Mahonie Beales (Mahonia bealei) fangen an zu blühen.

Der Teich ist fast zugefroren. Nur die Belüftung hält noch eine Fläche frei.

Vom Ansitz hat der Eisvogel noch die Möglichkeit  kleine Fische zu erbeuten.